Weniger Händeschütteln in der Praxis

Vondocspringer

Weniger Händeschütteln in der Praxis

Einige Patienten haben es schon bemerkt: Wir versuchen den Händekontakt in der Praxis zu minimieren, aus hygienischen Gründen. Vor kurzem habe ich auf einer Fortbildung zum Thema MRSA den Impuls bekommen, diese Gewohnheit in der Arztpraxis zu ändern. In unserer Kultur gehört es zur Höflichkeit, dass man sich zur Begrüßung und zum Abschied die Hände schüttelt. Und bisher hab ich das auch in der Praxis mit meinen Patienten gepflegt. Es ist ein Zeichen der Höflichkeit, des Respekts und des Vertrauens. Und jetzt aus hygienischen Gründen darauf zu verzichten, fällt nicht leicht. Ich möchte um Ihr Verständnis bitten. Wir wollen es üben, uns auch ohne Händeschütteln mit Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Respekt zu begegnen. Dazu verneige ich mich bei der Begrüßung ein wenig vor meinem Gegenüber, so wie ich es aus der ostasiatischen Kultur kenne. Vielleicht entdecken wir in dieser Geste neu ein Stück Achtsamkeit in der zwischenmenschlichen Begegnung.

Über den Autor

docspringer administrator

Schreibe eine Antwort