Baustelle Bismarckstraße

Um meine Patienten auch während der Bauarbeiten so reibungslos wie möglich zu betreuen, möchte ich an dieser Stelle über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen im Bereich der Bismarckstraße informieren.

Von besonderem Interesse ist für unsere Praxis natürlich die Erreichbarkeit
a) für die Feuerwehr / Krankenwagen und
b) für gehbehinderte Patienten, oder Patienten mit Rollator.

Von Seiten der Bauleitung wurde mir zugesichert, dass auch während der Arbeiten an den Gehwegen immer die Praxis zu Fuß erreichbar sein wird. Wie das dann genau für Rollator-Nutzer aussehen wird, da bin ich sehr gespannt. Der Bezirksbürgermeister hat mir seine Unterstützung zugesagt. Wenn es soweit ist, wird unsere Praxis in engem Kontakt mit der Bauleitung stehen, und wir werden versuchen, notfalls mit Hilfe eines Abholdienstes (Begleitung von gehbehinderten Personen über die unwegsamen Stellen durch eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter) oder mit verstärktem Angebot von Hausbesuchen die Versorgung unserer Patienten sicherzustellen.

Folgende Informationen, die den direkten Praxisbetrieb betreffen, wurden auf der Bürgeranhörung am 7.2.2012 im Migrantenzentrum Paulstr. bekannt:

  • Baubeginn soll März 2012 sein.
  • Voraussichtliche Dauer: 1 Jahr
  • Beginn der Arbeiten an der Kreuzung Trinenkamp auf der westlichen Seite (ungerade Hausnummern) das bedeutet also: unsere Praxis ist direkt zu Anfang betroffen.
  • Einbahnstraßen-Regelung über die gesamte Bauzeit: und zwar wird die Bismarckstr. von Süden (Trinenkamp) bis Norden (Braubauerschaft) befahrbar sein
  • Umleitung für PKW die von Norden kommen: Es wird die Möglichkeit bestehen nach rechts in die Straße “Auf der Hardt” einzubiegen (was zur Zeit nur Fahrrädern und Bussen erlaubt ist), sowie links in die Albenhausenstr. einzubiegen
  • Der Schwerlastverkehr soll über die Grimbergstr. / Reckfeldstr. / Bickernstr. umgeleitet werden

Aktuelle Situation:

hier gehts zu aktuellen Artikeln im Blog

Schreibe eine Antwort