Laaaaaaaaaaange kauen :-)

Vondocspringer

Laaaaaaaaaaange kauen :-)

Lange kauen – das ist eine ganz simple, fast kostenlose Maßnahme, mit der eine ganze Reihe Krankheiten positiv beeinflußt werden können. Sodbrennen, Übergewicht, Reizdarmbeschwerden, um nur einige zu nennen. Es kostet nur etwas Selbstdisziplin und Zeit. In unserer Gesellschaft ist aber gerade das ein Problem, weil wir uns viel zu oft ablenken lassen, nicht auf das Essen konzentrieren und denken wir könnten schnell noch was essen, und nebenbei etwas lesen, fernsehen, usw.

Lange kauen bedeutet: so lange den Nahrungsbissen im Mund behalten bis er durch kauen und Speichel richtig, richtig flüssig ist. Das kann durchaus 100-200 mal Kauen pro Bissen bedeuten. Durch langes Kauen entstehen mindestens diese positiven Effekte:

  • flüssiger Nahrungsbrei kann besser vom Darm verdaut werden, Nährstoffe werden besser aufgenommen
  • der Magen muss nicht so viel Salzsäure produzieren, um die unzerkauten Nahrungsstücke aufzulösen
  • im Speichel selber sind Verdauungsenzyme enthalten, die bei längerem Kauen schon einen Teil der Verdauungsarbeit erledigen
  • Sättigungsgefühl tritt schneller ein
  • Speichel trägt entscheidend zur Zahngesundheit bei und beugt u.a. Karies vor
  • nebenbei trägt langes Kauen zu mehr Achtsamkeit und damit zum Stressabbau bei

Langes Kauen ist grundlegender Bestandteil der F.X. Mayr Kuren, und in einer Zeitschrift dieser Therapierichtung findet sich ein guter Artikel über das Kauen. Dort liest man auch die beeindruckende Geschichte von Horace Fletcher, der im 19. Jahrhundert lebte, im Alter von 49 Jahren 98 kg wog bei einer Körpergröße von 164 cm (das entspricht einem BMI von 36,4 kg/m² Adipositas Grad II) und seine Gesundheit selber verbesserte durch bewußt langes Kauen, das später nach ihm benannte “Fletchern”. Innerhalb von 4 Monaten konnte er sein Gewicht auf 73 kg reduzieren (BMI 26,5 kg/m²). Seine Bücher sind übrigens beim Gutenberg-Projekt frei zugänglich lesbar (auf englisch)

Über den Autor

docspringer administrator

Schreibe eine Antwort