Patienten ohne Papiere – Probleme bei der medizinischen Versorgung

Vondocspringer

Patienten ohne Papiere – Probleme bei der medizinischen Versorgung

Ein aktueller Bericht der aerztezeitung erläutert ein wenig die Problematik, die sich rechtlich für Patienten ohne gesicherten Aufenthaltsstatus gibt. Weil mich das Thema interessiert, habe ich diesen Artikel verlinkt.

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/medizinethik/article/838216/menschen-papiere-aerzte-niemand-illegal.html

In dem Bericht ist von ca. 600.000 Menschen in Deutschland die Rede, die davon betroffen sind. Laut dem Artikel gibt es seit 2010 einen verlängerten Geheimschutz demzufolge das Sozialamt (welches nach dem Asylbewerbergesetz jedem Asylbewerber einen Krankenschein zur Erstattung der ärzlichen oder zahnärztlichen Behandlung ausstellen muss) eigentlich an die ärztliche Schweigepflicht gebunden ist und keine Informationen an die Ausländerbehörde weiterleiten muss. Diese Regelung ist aber wohl zu wenig bekannt.

Über den Autor

docspringer administrator

Schreibe eine Antwort